Unterwegs in Niedersachsen
BackgroundImage
Herzlich Willkommen
introIcon
"Unterwegs in Niedersachsen" ist eine Art Dokumentation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, einzelne Orte, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen in Niedersachsen so zu zeigen, wie sie jeder normale Bürger auch sehen kann. Bei den Videobeiträgen wird nichts verschönert sondern so präsentiert, wie es bei der Aufnahme vorgefunden wurde. Wir möchten nicht nur die schönen Katalog-Seiten von Niedersachsen zeigen, sondern eben auch darstellen das dieses kontrastreiche Bundesland auch bei "Schietwetter" seine Reize hat.

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich über uns informieren. Auf der "Aktuell"-Seite lesen Sie unseren aktuellsten Newsfeed !

Über uns
Mein Name ist Thorsten Kuhlmann. Ich bin derjenige der Sie regelmäßig mittlerweile als Moderator durch die Sendung führt und dies ist meine persönliche Entstehungsgeschichte.
Im April 2010 kaufte ich mir meine eigene digitale Videokamera. Ich fuhr in meiner Nachbarschaft durch die Gegend und filmte vieles, was mir vor die Linse kam. Nach dem ich wieder zu Hause war und mir mein Rohmaterial anschaute, dachte ich mir, man könnte dieses ja auch schneiden. Meine ersten Versuche mit dem PC zu schneiden, fand ich nicht ganz so toll, aber ich wollte jemandem meine Videos zeigen und so erstellte ich mir damals meinen ersten YouTube-Kanal. Zunächst bekamen meine Freunde und die Familie den Link zum Kanal zugesendet. Viele von denen fandes es gut, was ich machte und so legte ich immer mehr Zeit in den Schnitt und die Aufnahmen selbst. Allerdings hatte ich zu dem Zeitpunkt noch kein wirkliches Konzept und ich überlegte mir, was ich tun könnte. Da ich mich immer über Werbebilder geärgert habe, dachte ich mir, dass ich doch einmal zeigen könnte, wie es in meiner Umgebung wirklich aussieht und wie schön manche Gegenden sind, obwohl sie nicht am Computer nachbearbeitet wurden. So entstand das Konzept von "Unterwegs in Niedersachsen". Ich vertitelte alles mit Bauchbinden, damit auch jeder wusste, was man dort sah. Und schon bald wurde eine richtige Staffel mit mehreren Folgen aus dem Projekt.
2011 fing ich an als "Off-Sprecher" die Videos zu kommentieren, da ich der Auffassung war, das man nicht alles in die Bauchbinden schreiben könne. Es wurde einfach zu viel und vieles konnte man leider den Zuschauern auch nicht mitteilen. Ich bekam nach meinem ersten Video über die Gedenkstätte des Zugunglückes von Eschede viel positive Resonanz, sogar von Leuten, die diesen Unfall live miterlebt haben oder dort Angehörige verloren haben. Viele lobten den Umgang mit dem Thema und damit verbunden auch die Darstellung und das Kommentieren. Dies veranlasste mich im Anschluss ein Film über "Bad Sachsa" im Harz zu erstellen und diesen ebenfalls zu kommentieren. Auch hier erhielt ich wieder viel positive Resonanz so dass ich mich entschloss, dass Verfahren von "Unterwegs in Niedersachsen" ein wenig umzustellen. Ich machte mich schlau zum Thema Greenscreen und erstellte ein virtuelles Studio. Zu diesem Zeitpunkt kam Felix Krull, ein guter Freund, zur Produktion von "Unterwegs in Niedersachsen" hinzu. Er hat viel Erfahrung in der Fotografie und hat sogar ein eigenes Studio. In diesem Studio wurden ab dann die entsprechenden Studioaufnahmen im Greenscreenverfahren erstellt. Auch hat er viel Erfahrung im Bereich des Sounds und so wird man, wenn die finanziellen Mittel es zulassen, regelmäßig immer besser.
Das ganze ist bis heute ein Privatprojekt, welches sich leider nicht von selbst trägt. Mittlerweile haben wir die Möglichkeit bekommen, bei YouTube Werbung zu schalten und so einige wenige Einnahmen erhalten. Aber das ganze deckt nicht den Bedarf, denn bei der Produktion entstehen viele weitere Kosten.
So müssen unter anderem Eintrittsgelder, Gelder für die Musiklizenzen oder auch Tankkosten bezahlt werden. Natürlich müssen auch hin und wieder Neuanschaffungen durchgeführt werden und defekte Scheinwerfer, Stative oder auch Kameras ausgetauscht werden. Der richtige Sponsor für soetwas fehlt uns leider noch... ;-) Auch wenn die Sendungen mittlerweile einen professionellen Charakter haben, wie mir viele mitteilen, ist es aber trotzdem ein völlig privates Projekt. Unterstützung sehen wir natürlich sehr gerne, sei es zum Beispiel einfach bei Eintrittsgeldern oder sonstigen Sach- oder Geldspenden. Unser Ziel ist es, das wir uns mit unserem Projekt entsprechend etablieren. So erstellen wir natürlich auch gerne bei Bedarf günstige Imagefilme. Auch ein Museum oder ein Verein kann einen Imagefilm bekommen oder eine Videodokumentation von einem Event.
Über den Preis werden wir uns mit Sicherheit einig !
SmartphoneQRCode
Go get our app for yourself:
http://unterwegs-in-niedersachsen.de
Download now Download now
Download now Download now

Contact
Thorsten Kuhlmann / Unterwegs in Niedersachsen
Albert-Einstein-Straße 2i
30974
 
Wennigsen (Deister)
Tel 
05103 / 524 99 61